Marek Nekula - Fortsetzung des Lebenslaufs ab 2015


2017 Mitglied der Kommission für den Otokar-Fischer-Preis. Mehr hier

<h1 style="color: rgb(173, 0, 53); font-family: GoodPro-News; font-size: 1.4em; "></h1>

 

2016 Mitglied des Konsortiums für literaturwissenschaftliche Bohemistik (wissenschaftliche Infrastruktur)

 

2015 Mitglied der Evaluierungskommission für philologische Institute der Tschechischen Akademie der Wissenschaften

 

seit 2015 im wissenschaftlichen Beirat der Kurt Krolop Forschungsstelle für deutsch-böhmische Literatur. Zur Forschungsstelle mehr hier

Prof. Dr. Marek Nekula - CV


ab 2013 

Redaktionsbeirat von Slovo a slovesnost

ab 2012

Advisory Board in Wiener Slavistisches Jahrbuch

ab 2012

Graduiertenschule „Ost- und Südosteuropastudien“ (mit LMU München), im Rahmen der Exzellenziniziative von Bund und Ländern (DFG-Auswahl), Principal Investigator, Vorstandsmitglied

2012-2013

DFG-Projekt "Tod und Auferstehung einer Nation: Der Traum vom Pantheon in der tschechischen Literatur und Kultur”

SoS 2012

Harvard University, Davis Center for Russian and Eurasian Studies (visiting scholar)

WS 2011

Forschungsaufenthalt am Institut für tschechische Literatur der Akademie der Wissenschaften in Prag

2011-2013

Externes Mitglied des Fakultätsrats der Philosophischen Fakultät der Karls-Universität Prag

2011

Kunstpreis für deutsch-tschechische Verständigung im Wissenschaftsbereich 

seit 2010

Mitglied des Redaktionsbeirats Bohemica Olomuciensia

2009-2012

Projekt Verständigung in Organisationen in der bayerisch-böhmischen Grenzregion. Sprachmana­ge­ment von komplexen Sprechereignissen im Rahmen des Verbundprojektes Komplexitätsmanagement durch geisteswissenschaftliche Expertise (BMBF)

seit 2009

Mitglied des Redaktionsbeirats Naše řeč

seit 2008

Mitglied des Redaktionsbeirats Acta Universitatis Carolinae - Studia Territorialia

seit 2007

Mitglied des wissenschaftlichen Beirats des Collegium Bohemicum in Ústí nad Labem

seit 2007

Leitung des binationalen BA-Studiengangs Deutsch-Tschechische Studien

seit 2007

Redaktionsbeirat der Zeitschrift Časopis pro moderní filologii

2006-2008

Mitglied der Arbeitsgruppe Philologien und Literaturwissenschaften der Akkreditierungskommission des Tschechischen Schulministeriums

2006

zum Professor für „Tschechische Sprache“ ernannt, Verfahren nach tschechischem Recht vom Institut für Tschechische Sprache der Philosophischen Fakultät der Masaryk-Universität Brno eingeleitet

SoS 2006

Harvard University, Davis Center for Russian and Eurasian Studies (Senior Fellow) mit dem Projekt "Prague Public Place and the National Discourse"

2004-2011

Mitglied des Wissenschaftsrats der Masaryk-Universität Brno

seit 2004

Beteiligung am Elitestudiengang Osteuropastudien (mit der Universität München) und Akkreditierung des BA Tschechische Philologie durch die Akkreditierungsagentur Acquin

seit 2004

Redaktionsbeirat der Zeitschrift Dějiny a současnost

2004-2007

Projekt Sprache und Identität – Kafka im Kontext (Fritz Thyssen Stiftung)

2003-2005

Projekt Osteuropäische Sprachen als Faktor wirtschaftlicher Integration im Bayerischen Forschungsverbund für Ost-, Mittel- und Südeuropa (forost)

2000-2009

Mitherausgeber der brücken, seit 2010 Redaktionsbeirat

seit 2000

Gewähltes Mitglied des Collegium Carolinum

1999-2004

Projekt Slaven in Nordbayern (Bavaria Slavica) (DFG)

1998-2001

Projekt Tschechisch in sprachwissenschaftlichen Begriffen (GA ČR, DFG – Mercator Professur)

1998-2000

Projekt Deutsche und Tschechen (Robert Bosch Stiftung)

seit 1998

Redaktionsbeirat der Zeitschrift Linguistik online

1998-2003

Mitglied der Kommission des Tschechischen Schulministeriums für die Titelvergabe „DrSc.“ für das Fach „Tschechische Sprache“

seit 1998

Professor an der Universität Regensburg, Bohemistik und Westslavistik, Institut für Slavistik, Leiter des Bohemicum Regensburg-Passau

 

 

1997

Habilitation an der Masaryk-Universität Brno über Text und Kontext am Beispiel der Konjunktionen (docent)

1996-1998

Projekt Deutsch-tschechische Beziehungen im Bereich der Wirtschaft (GA ČR)

1995-1996

beteiligt am Projekt Handbuch der tschechischen Sprache (GA ČR)

1995-1996 Foundation)

beteiligt am Projekt Tschechisches Nationalkorpus (GA ČR)

1994

Promotion an der Freien Universität Berlin über das System der Partikeln im Deutschen und Tschechischen unter besonderer Berücksichtigung der Abtönungspartikeln (Dr. phil.)

1993-1998

Assistent und Dozent, Institut für Tschechische Sprache an der Masaryk-Universität in Brno

1993-1995

Mitarbeiter am Philosophischen Institut der AdW Prag, Abteilung Analytische Philosophie

1994-2007

Redaktionsbeirat der tschechischen Gesamtausgabe des Werkes von Franz Kafka Dílo Franze Kafky (Společnost Franze Kafky, Praha)

1992-1995

Redakteur der Zeitschrift Světová literatura (Weltliteratur)

1989-1994

Doktorand und Assistent am Institut für Germanistik und Nordistik der Karls-Universität Prag

1988-1989

Studienaufenthalt am Institut für Tschechische Sprache der Akademie der Wissenschaften in Prag

1988

Promotion in Brno über die Ausdrucksmittel der Ironie aus pragmalinguistischer Sicht (PhDr.)

 

 

Startseite | Anmeldung | Anfahrt | Impressum 
Suche
  

Aktuelles


Lehrauftrag Tschechisch an der Universität Passau
[mehr]

Stipendijní pobyt na katedře českého jazyka na Západočeské univerzitě v Plzni
[mehr]

Praktikum im Centrum Bavaria Bohemia
[mehr]

Kontakt

 

Universität Regensburg

Bohemicum Regensburg - Passau

93040 Regensburg

 

Sekretariat: PT 3.1.17 (vormittags)

 

Tel.: +49 (0)941/943 3525

Fax: +49 (0)941/943 1861
E-Mail